Steinkohlen-Bergwerk Carolus Magnus Essen histor. Kuxschein 1935 Stinnes Bergbau

Produktbeschreibung


Steinkohlen-Bergwerk Carolus Magnus

Original Kuxschein / Essen , 20. Juni 1935

sehr selten / lochentwertet

Original Unterschriften : Hugo Stinnes jr. und Hannsheinz Stinnes

Ausgestellt auf Frau Elisabeth Vorster / rückseitig vier Indossamente

Das erste Bild zeigt Hugo Stinnes jr. / gehört nicht zum Angebot

Der Grubenvorstand 1925 : Dr. Gerhard Küchen, Gustav Stinnes , Leo Stinnes , Dr. Edmund Stinnes und Hermann Vorster

Die Zeche Carolus Magnus (Karl der Große) war ein Steinkohlen-Bergwerk in Essen-Bergeborbeck.

Die bergrechtliche Gewerkschaft Carolus Magnus wurde 1841 durch die Familie Stinnes gegründet. Der 1841 niedergebrachte Schurfschacht Lorchen ging 1846 in Förderung, nachdem diverse technische Probleme behoben worden waren. 1852 wurde eine Kokerei in Betrieb genommen, welche erstmals im Ruhrrevier mit sog. Bienenkorböfen ausgestattet wurde (kavernenartige Öfen, in denen der Kokskuchen durchraffinierte, und dann seitlich abgeführt wurde).

Aufgrund von Liquiditätsproblemen verpachtete nun die Familie Stinnes die Zeche zwischen 1854 und 1884 an die Phönix AG für Bergbau und Hüttenbetrieb. 1864 bis 1868 wurde nun der neue Schacht 1 neben Schacht Lorchen niedergebracht. Dieser übernahm als Maschinenschacht von nun an die Förderung und Seilfahrt für die Zeche. Nach Ablauf des Pachtvertrages nahm die Familie Stinnes die Zeche wieder in Besitz.

Ab 1900 war Hugo Stinnes Vorsitzender des Grubenvorstandes. Während dieses Amtes, das er bis zu seinem Tode 1924 innehielt, wurde die Verknüpfung der Stinnes'schen Bergwerksunternehmen mit benachbarten Industrieunternehmungen vorangetrieben. Ab 1910 belieferte die Kokerei Carolus Magnus die Stadt Essen mit Koksofengas. 1925 bis 1926 wurde auf der Schachtanlage 1/2 noch ein dritter Schacht niedergebracht.

Ab 1936 zeichnete sich jedoch ab, dass die Vorräte in dem räumlich gering ausgedehnten Grubenfeld langsam zur Neige gingen. Angepachtete Feldesteile der benachbarten Zeche König Wilhelm konnten nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Lebensdauer der Zeche nur noch begrenzt war. 1951 wurde die Förderung eingestellt. Schacht 3 wurde verfüllt. 1954 wurde das Grubenfeld sowie die Schächte 1 und 2 an die benachbarte Zeche Wolfsbank abgegeben. Diese baute die Restbestände bis 1962 ab. Quelle : wikipedia

Weitere Dokumente aus dem Ruhrgebiet finden Sie in meinem

Wir bieten historische Wertpapiere in großer Auswahl , dekorative Firmenrechnungen , Geburtstagszeitungen , Bücher und Grafik zum Thema Börse / Beim Kauf eines Angebotes erhalten Sie gratis einen kleinen Ratgeber / Erläuterung zu diesem faszinierenden Sammelgebiet / Hobby // Finden Sie Original Dokumente mit Garantie - bei Nichtgefallen 30 Tage Rückgaberecht

Ob exklusive Aktie oder preiswertes Geburtstagsgeschenk - Sie finden es in meinem shop :

Geben Sie einfach in die shopsuche Ihr Interessengebiet ein, z.B. Stadt , Firma , Branche , Datum oder Namen



Wir bieten historische Wertpapiere an, die keinerlei Anspruch an das Gesellschaftsvermögen oder auf eine Rückzahlung darstellen - ausschließlich Sammler Objekte

Foreign customers are welcome /please contact us in germany for questions or more details / paypal or bank transfer accepted / Visit my shop and enjoy

function hideGallery() { if(navigator.appName != "Netscape"){ document.getElementById('andale_gallery').style.display = "none"; }}function showGallery(pswf, pwidth, pheight) { if(navigator.appName != "Netscape"){ document.getElementById('andale_gallery').style.display = "block"; myGalleryObj = window.document.gallery; myGalleryObj.movie = '' + pswf; myGalleryObj.width = pwidth; myGalleryObj.height = pheight; myGalleryObj.FlashVars = 'cid=12710209&mid=7&inlineGalServer='; }}function showGalleryDefault() { if(navigator.appName != "Netscape"){ document.getElementById('andale_gallery').style.display = "block"; }}
document.writeln(''); document.writeln(''); document.writeln(''); document.writeln(''); document.writeln(''); document.write(''); document.write(''); document.writeln(''); document.writeln(''); document.writeln(''); document.writeln('');

Produktdetails


Art-Nr.:
310282221300
Yatego Nr.:
52860eb2d96cb
259,00
inkl. gesetzl. MwSt
Versandkosten:
2,50 € nach Deutschland Versandkostentabelle öffnen
Lieferzeit:
Lieferzeit 1 - 2 Werktage
Verfügbarkeit:
 Produkt auf Lager
Bitte geben Sie 1 oder mehr ein.
Es sind noch 1 verfügbar.
Verkauf und Versand erfolgt durch:

Für Fragen, weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.