Roundup LB Plus Unkrautfrei 50ml

Produktbeschreibung


Roundup LB Plus Unkrautfrei 50ml für bis zu 100m²
Zugelassene Anwendungsgebiete: 
Einsatzgebiet Kultur/ Objekt Schadorganismus/Zweck
Nichtkulturland* Wege und Plätze Einkeimblättrige und Zweikeimblättrige Unkräuter
Obstbau Kernobst Einkeimblättrige und Zweikeimblättrige Unkräuter
Zierpflanzenbau Rasen Einkeimblättrige und Zweikeimblättrige Unkräuter
Zierpflanzenbau Zierpflanzen Einkeimblättrige und Zweikeimblättrige Unkräuter

Dieses Produkt besitzt eine Haus- und Kleingarten Zulassung. 

Anwendung durch nicht-berufliche Anwender zulässig. 

*Hinweis auf das Anwendungsverbot auf Nichtkulturland und an Gewässern gemäß §12 PflSchG:

"Pflanzenschutzmittel dürfen nicht auf befestigten Freilandflächen und nicht auf sonstigen Freilandflächen, die weder landwirtschaftlich noch forstwirtschaftlich oder gärtnerisch genutzt werden, angewendet werden. Sie dürfen nicht in oder unmittelbar an oberirdischen Gewässern und Küstengewässern angewandt werden. Etwaige Ausnahmegenehmigungen der zuständigen Behörde für Anwendung auf Nichtkulturland sind dem Abgeber glyphosathaltiger Produkte vor der Abgabe vorzuweisen. 

Für Folgen nicht bestimmungsgerechter und sachgemäßer Anwendung kann keine Haftung übernommen werden. 

Wirkstoffe:

  • Inhaltsstoffe: 360 g/l Glyphosat - (486 g/l Isopropylamin-Salz)
  • Pfl.Reg.Nr. (Öst.): 900333 | 024142-60

 

  • Bekämpft nahezu alle Unkräuter und Ungräser
  • Blattwirkung und wurzeltiefe Wirkung
  • Nicht zur Unkrautbekämpfung im Rasen geeignet, jedoch zur Abtötung von Rasen und Unkräutern zur Erleichterung der Neueinsaat geeignet
  • Nicht bienengefährlich (B4)

Roundup Unkrautfrei LB Plus zur systemischen, wurzeltiefen Bekämpfung von Unkräutern und Ungräsern. Anwendbar auf gärtnerisch genutzten Wegen und Plätzen (genehmigungspflichtig), unter Kernobst und Zierpflanzen. Zur Abtötung von Rasen und Unkräutern zwecks Erleichterung der Neueinsaat.

Gut bekämpfbar: Ampferarten, Berufskraut, Bingelkraut, Große Brennnessel, Distelarten, Ehrenpreisarten, Weißer Gänsefuß, Hahnenfuß, Hohlzahnarten, Honiggras, Huflattich, Kamille, Klettenlabkraut, Knöterich, Kreuzkraut,

Löwenzahn, Melde, Gemeine Quecke, Farn, Rispenarten, Schilf, Vogelmiere, Wegerich, Wiesenkerbel. Im Streichverfahren: Zaun- und Ackerwinde. Außerdem alle herkömmlichen Rasengräser.

Nicht bekämpfbar: Salbeigamander, Giersch, Weißer Mauerpfeffer, Kleine Brennnessel, Weißklee, Acker- und Sumpfschachtelhalm.

Nicht zur Unkrautbekämpfung im Rasen geeignet.

 

Kennzeichnung:

N Umweltgefährlich

S-Sätze

S2- Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.

S13- Von Nahrungsmitteln, Getränken und Futtermitteln fernhalten.

S29- NICHT in die Kanalisation gelangen lassen.

S49- Nur im Originalbehälter aufbewahren.

S35- Abfälle und Behälter mu¨ssen in gesicherter Weise beseitigt werden.

S57- Zur Vermeidung einer Kontamination der Umwelt geeigneten Behälter verwenden.

S46- Bei Verschlucken sofort ärztlichen Rat einholen und Verpackung oder Etikett vorzeigen.

R-Sätze

R52/53- Schädlich für Wasserorganismen, kann in Gewässern längerfristig schädliche Wirkungen haben.

Pflanzenschutzmittel vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformation lesen.

Dieses Mittel enthält Glyphosat oder Glyphosat-Trimesium

Laut Pflanzenschutz-Anwendungsverordnung ist die Anwendung verboten auf nicht versiegelten Flächen, die mit Schlacke, Splitt, Kies und ähnlichen Materialien befestigt sind oder unmittelbar an Flächen, die mit Beton, Bitumen, Pflaster, Platten und ähnlichen Materialien versiegelt sind (Wege, Plätze und sonstiges Nichtkulturland), von denen die Gefahr einer unmittelbaren oder mittelbaren Abschwemmung in Gewässer oder in Kanalisation, Drainagen, Straßenabläufe sowie Regen- und Schmutzwasserkanäle besteht, es sei denn, die zuständige Behörde schreibt mit der Genehmigung ein Anwendungsverfahren vor, mit dem sichergestellt ist, dass die Gefahr der Abschwemmung nicht besteht.

Anwendung:

  • Es genügt, die Unkräuter zu befeuchten.
  • Abdrift auf benachbarte Kulturen vermeiden, möglichst Spritzschirm verwenden, da Schäden möglich.
  • Nach 7 bis 10 Tagen setzt die sichtbare Wirkung ein.
  • Regen 4 Stunden nach der Anwendung und später beeinträchtigt die Wirkung nicht.
  • Behandelte Flächen sind nach vollständigem Abtrocknen des Spritzbelages wieder begehbar.
  • Streichverfahren: Einzelne Unkräuter (wie Winden) auf Wegen und Plätzen (Nichtkulturland, genehmigungspflichtig) können mit Roundup® LB Plus Unkrautfrei mit Hilfe eines Dochtstreichgerätes wurzeltief bekämpft werden. 30 ml in 60 ml Wasser geben (für mindestens 30 qm) und Unkräuter bestreichen, wobei nicht alle Blätter vollständig benetzt werden müssen. Nicht auf Kulturpflanzen tropfen lassen.
  • Behandelten Aufwuchs (Abraum vor der Neueinsaat) weder zur Kleintierfütterung noch zur Kleintierhaltung verwenden.

 

  • Auf Wegen und Plätzen während der Vegetationsperiode (Abdrift vermeiden, Spritzen mit Spritzschirm) (Nichtkulturland genehmigungspflichtig); Freiland =10 ml in 330 ml Wasser für 10 m²
  • Vorbereitung zur Rasenneueinsaat das heißt, Altrasen und Unkräuter werden vernichtet; Freiland = 10 ml in 250 - 1000 ml Wasser für 25 m²
  • Vorbereitung vor Neueinsaat von Zierpflanzen mit nachfolgendem Umbruch = 10 ml in 100 - 400 ml Wasser für 10 m²
  • Unter Kernobst, ab Pflanzjahr während der Vegetationsperiode; Freiland = 10 ml in 200 - 800 ml Wasser für 20 m²
  • Maximal 1 Anwendung pro Kultur beziehungsweise je Jahr. Vorsicht bei benachbart wachsenden Kulturpflanzen, da Schäden möglich.
  • Wartezeit bei Kernobst: 42 Tage; Roundup LB Plus kann nach bisherigen Erkenntnissen in allen gebräuchlichen Kernobst- Sorten eingesetzt werden.
  • Wartezeit Freiland, Wege und Plätze/ Zierpflanzen:  Die Festsetzung einer Wartezeit ist ohne Bedeutung.
  • Wartezeit Freiland, Rasen, Gras und Heu: Die Wartezeit ist durch die Anwendungsbedingungen und/oder die Vegetationszeit abgedeckt, die zwischen Anwendung und Nutzung (beispielsweise Ernte) verbleibt beziehungsweise die Festsetzung einer Wartezeit in Tagen ist nicht erforderlich.

Anwendungshinweise:

  • Es genügt, die Unkräuter zu befeuchten.
  • Abdrift auf benachbarte Kulturen vermeiden, möglichst Spritzschirm verwenden, da Schäden möglich.
  • Nach 7 bis 10 Tagen setzt die sichtbare Wirkung ein.
  • Regen 4 Stunden nach der Anwendung und später beeinträchtigt die Wirkung nicht.
  • Behandelte Flächen sind nach vollständigem Abtrocknen des Spritzbelages wieder begehbar.

Streichverfahren:

Einzelne Unkräuter (wie Winden) auf Wegen und Plätzen (Nichtkulturland genehmigungspflichtig!) können mit Roundup Unkrautfrei LB Plus mit Hilfe eines Dochtstreichgerätes wurzeltief bekämpft werden. 30 ml in 60 ml Wasser geben (für mindestens 30 qm) und Unkräuter bestreichen, wobei nicht alle Blätter vollständig benetzt werden müssen. Nicht auf Kulturpflanzen tropfen lassen.

Behandelten Aufwuchs (Abraum vor der Neueinsaat) weder zur Kleintierfütterung noch zur Kleintierhaltung verwenden.

Die Anwendung glyphosathaltiger Pflanzenschutzmittel ist verboten auf:

1. nicht versiegelten Flächen, die mit Schlacke, Splitt, Kies und ähnlichen Materialien befestigt sind (Wege, Plätze und sonstiges Nichtkulturland), von denen die Gefahr einer unmittelbaren oder mittelbaren Abschwemmung in Gewässer oder Kanalisation, Drainagen, Straßenabläufe sowie Regen- und Schmutzwasserkanäle besteht, es sei denn, die zuständige Behörde schreibt mit der Genehmigung ein Anwendungsverfahren vor, mit dem sichergestellt ist, dass die Gefahr der Abschwemmung nicht besteht;

2. oder unmittelbar an Flächen, die mit Beton, Bitumen, Pflaster, Platten und ähnlichen Materialien versiegelt sind (Wege, Plätze und sonstiges Nichtkulturland), von denen die Gefahr einer unmittelbaren oder mittelbaren Abschwemmung in Gewässer oder Kanalisation, Drainagen, Straßenabläufe sowie Regen- und Schmutzwasserkanäle besteht, es sei denn, die zuständige Behörde schreibt mit der Genehmigung ein Anwendungsverfahren vor, mit dem sichergestellt ist, dass die Gefahr der Abschwemmung nicht besteht.

Idealer Anwendungszeitpunkt:

J

F

M

A

M

J

J

A

S

O

N

D

10 Tipps für die Unkrautbehandlung

Giftnotruf

 



/layout/att/784.pdf

Produktdetails


Hersteller:
Celaflor
EAN:
5411773004792
Art-Nr.:
108293
Yatego Nr.:
53a21e79dd1e0
13,49
inkl. gesetzl. MwSt
  • Grundpreis 26,98 € / 100 ml
Versandkosten:
3,86 € nach Deutschland Versandkostentabelle öffnen
Lieferzeit:
2- 3 Tage
Verfügbarkeit:
 Produkt auf Lager
Bitte geben Sie 1 oder mehr ein.
Es sind noch 159 verfügbar.
Verkauf und Versand erfolgt durch:
5.0von5 (3 Bewertungen)

Für Fragen, weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.