TS Optics 2" Flip Mirror System und Off Axis Guider - kurzbauend

109,90
inkl. gesetzl. MwSt.

Versandkosten nach Deutschland: 6,96 €.
Versandkostentabelle öffnen
Verfügbarkeit:
Verfügbar
-
+
Bitte geben Sie 1 oder mehr ein.
Es sind noch -1 verfügbar.


Für Fragen, weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.

Hersteller:
TS Optics
EAN:
4250477904738
Art-Nr.:
TSO-TSFLIP
Yatego Nr.:
5ad9126722e07
TS Optics 2" Flip Mirror System und Off Axis Guider - kurzbauend
TS Optics 2" und T2 Flip Mirror und Off Axis Guiding System - mit 360° Rotation

Eine der vielseitigsten Lösungen für zwei Ausgänge - für Beobachtung und Astrofotografie - freie Verstellung des groß dimensionierten seitlichen Einblickes -

Ein neuer Weg wurde beschritten und eine völlig neue Alternative zum klassischen Flip Mirror entwickelt. Nicht nur die besonders kurze Bauweise, sondern auch die vielseitige Anwendung überzeugen.

Anwendung als Flip Mirror

Dabei wird kein Kippspiegel hochgeklappt, sondern ein Prisma exakt auf die optische Achse gebracht, wenn der 90° Einblick gewünscht wird. Bei geradsichtiger Verwendung wird der seitliche Einblick mit dem Prisma einfach nach außen verschoben und gibt so den vollen Durchlass frei. Zentrieren Sie das Objekt mit dem seitlichen Einblick, schieben dann den seitlichen Einblick weiter raus und schon können Sie das Ziel im Hauptfokus sehen oder fotografieren.

Anwendung als Off Axis Guider

Der seitliche Einblick wird nur soweit hochgeschoben, dass das Prisma den Randbereich der Öffnung erfasst. So werden die Sterne im Randbereich zur Nachführung herangezogen, die vom Aufnahmechip nicht erfasst werden. Diese Anwendung ist für Sensoren bis ca. 30 mm Durchmesser (APS-C) geeignet. Der Flip Mirror ist auch um 360° rotierbar, was das Auffinden eines Leitsterns erleichtert.

Für folgende Teleskope ist der TSFLIP geeignet:


Der TS Flip Mirror braucht nur 35,5 mm Bauweg, das ist deutlich weniger, als alle anderen Flip Mirrors, die wir kennen. Aus diesem Grund kann der Flip Mirror auch an Teleskopen mit etwas knapperer Fokuslage verwendet werden.
  • Refraktor-Teleskope
  • Schmidt-Cassegrains und deren Weiterentwicklungen (EHD, ACF ...)
  • Maksutov-Cassegrains
  • RC-Teleskope
  • Newton-Teleskope mit genügend Backfokus

Erforderlicher Back Fokus für Beobachtung oder für Fotografie mit CCD Kameras / Webcam: 75 mm

Der erforderliche Back Fokus ergibt sich aus der Dicke des Flip Mirrors und der Baulänge des seitlichen Einblicks. Dabei ist es nicht wichtig, ob der TSFLIP als Flip Mirror oder als Off Axis Guider verwendet wird.

Erforderlicher Back Fokus für Fotografie mit digitalen Spiegelreflex Kameras: mindestens 82 mm

Der erforderliche Back Fokus ergibt sich aus der Dicke des Flip Mirrors und dem optischen Weg der Spiegelreflex Kamera. Dieser ist mindestens 46 mm mit den kurzbauenden Adaptern von T2 auf das Kamerabajonett. Mit einem klassischen T2 Ring, der ca. 10 mm Baulänge hat, vergrößert sich der erforderliche Back Fokus von 82 mm auf 92 mm.

Definition des Back Fokus:

Back Fokus beschreibt den Weg von der Steckhülse (meist 2") des komplett eingefahrenen Okularauszuges, bis zur Fokusposition. Sie können den Back Fokus sehr einfach grob ermitteln mit einem kurzbrennweitigen 1 1/4" Okular. Stellen Sie einfach ein Objekt scharf, welches mehrere Kilometer weit weg ist und dann messen Sie, wieviele Millimeter der Okularauszug ausgefahren ist und zählen noch die Dicke der Reduzierung von 2" auf 1 1/4" dazu - das ist dann Ihr Back Fokus.

Die Funktionsweise des TSFLIP

Ein multivergütetes Prisma lenkt das Licht im Winkel von 90° ab - ähnlich wie ein Spiegel. Wenn der seitliche Einblick komplett eingefahren ist, befindet sich das Prisma auf der Achse. Damit wird genau das Bild im seitlichen Einblick sichtbar, was vorher auch geradsichtig zu sehen war (Planet, Mondkrater...). Sie können also das Ziel genau zentrieren.

Ziehen Sie dann den seitlichen Einblick raus und schon ist der Weg frei für den Hauptfokus, wo zum Beispiel eine CCD Kamera angeschlossen ist.

Wenn Sie den seitlichen Einblick nur zum Teil herausziehen, kann das Prisma noch Licht erfassen und so können sie zugleich im Hauptfokus fotografieren und durch den seitlichen Fokus beobachten oder die Aufnahme nachführen. Damit haben Sie den vollen Funktionsumfang eines Off Axis Guiders.

Schärfeeinstellung am seitlichen Einblick

Die Verwendung als Flip Mirror und auch als Off Axis Guider macht nur Sinn, wenn Sie umschalten können und in beiden Ausgängen ein scharfes Bild sehen. Sie müssen also die Schärfe des seitlichen Einblickes der Schärfe im Hauptfokus anpassen. Das können Sie durch Verschieben des seitlichen Anschlusses erreichen.

Die Anschlussgewinde des TSFLIP

Durch genormte Anschlussgewinde erfolgt eine problemlose Adaption an alle Teleskope.

  • Fernrohrseitiges Anschlussgewinde: M48x0,75 mm (2" Filtergewinde) - Innengewinde ... rotierbar 360°
  • Kameraseitiges Anschlussgewinde: T2 Gewinde (M42x0,75 mm - Aussengewinde ... rotierbar 360°
  • Anschlussgewinde seitlicher Einblick: T2 Gewinde (M42x0,75 mm - Aussengewinde

Für die passende Adaption an Ihr Teleskop fragen Sie uns einfach!

Lieferumfang
  • TSFLIP Flipmirror

Mehr von diesem Händler