Kostenlos zum yatego Newsletter anmelden und sofort exklusive Gutscheine erhalten

Weingut am Nil Kallstadter Chardonnay 0.75 L Chardonnay trocken 2019

16,69
inkl. gesetzl. MwSt.

Grundpreis 22,25 € / l

Versandkosten nach Deutschland: 6,95 €.
Versandkostentabelle öffnen
Zwischen Mi, 16. Jun und Do, 17. Jun bei heutigem Zahlungseingang
Verfügbarkeit:
Verfügbar
-
+
Bitte geben Sie 1 oder mehr ein.
Es sind noch -1 verfügbar.


Verkauf und Versand erfolgt durch:

Für Fragen, weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.

Hersteller:
Weingut am Nil
EAN:
4260262270221
Art-Nr.:
6831130
Yatego Nr.:
5b23769cb7eaf

Weingut am Nil Chardonnay

Trinktemperatur: 8-10°C

Rebsorte: Chardonnay

Charakteristik: Farbe: Mit frischem Gelbspiel und goldenen Reflexen präsentiert sich der neuester Löwe.
Der Duft ist geprägt von exotischer Ananas und Mango mit einem verspielten Hauch frischer Banane. Eine dezente Mandelwürze rundet das Bouquet ab.
Anmutig zeigt er sich am Gaumen mit feinfruchtiger Melonensüße, passend eingebundener Apfelfrische und einer gehaltvollen Struktur.

Empfehlung: Zu Vorspeisen, Fisch, Meeresfrüchten und leichten Gerichten mit hellen Saucen..

Herkunft: Die Umgebung des Gutes wurde schon von den Römern für den Weinbau entdeckt, deren Spuren bis heute erhalten sind. Nach der Gründung Kallstadts wurde diese Tradition wiederaufgenommen und über die Jahrhunderte gepflegt.
Eine einzigartige Kulturlandschaft wuchs heran. Seit dem 15. Jahrhundert ist der Löwe das Wahrzeichen des Ortes. Auch die Winzerfamilie Schuster, die das heutige Gut 1841 begründete, wählte den Kallstadter Löwen zu ihrem Sinnbild und platzierte ihn auf dem Gutsetikett. Unter diesem Vorzeichen gedieh das Gut zu seiner heutigen Größe und setzte auf die Vielfalt seiner namhaften Lagen eine Tradition, die verpflichtet und die die neuen Besitzer fortführen werden.
Weingut am Nil.
Im September 2010 übernahm die Familie Dr. Ana und Reinfried Pohl jr. den Traditionsbetrieb. Mit einem klaren Bekenntnis zu den charakteristischen Eigenheiten seiner Lagen fügte sich das Gut neu in die gewachsene Landschaft ein: Es wurde nach der historischen Einzellage Nil (heute Teil des Kallstadter Saumagens) benannt.
Die direkt ans Gut angrenzende Lage mit dem prosaischen Namen Steinacker uberrascht immer wieder mit ihrem eigensinnigen Charme. Auf knapp 10ha werden hier die Gutsweine geerntet und der Chardonnay. Die niedrigen Erträge tragen zur Topqualität bei und die Weine sind stets von Eleganz geprägt. Die Reben gedeihen auf kalkhaltigem Boden. Besonders der Riesling und der Weißburgunder fuhlen sich hier sehr wohl.
Der Ungsteiner Herrenberg wurde bereits 1828 im Zuge der Königlich Bayerischen Landbewertung mit dem Prädikat "herausragend" ausgezeichnet. Seinen Namen verdankt er den ehemaligen Herren" der Region, den Grafen von Leiningen. Auf einem Hektar stehen hier Rieslingreben, die von vielen Sonnenscheinstunden und der gegen Kälteeinfluss geschutzten Hanglage profitieren. Anders als in weiten Teilen der Region besteht der Boden des Herrenbergs aus Löss-Lehm mit hohem Kalksteingehalt, so daß die Trauben Jahr fur Jahr hohe Reifegrade erreichen. Ein Anteil Buntsandstein trägt zur besonderen Mineralität bei. Das Resultat sind elegante Weine mit filigraner Fruchtaromatik und hohem Alterungspotential.
Der Kallstadter Saumagen, eine der beruhmtesten Lagen der Pfalz. Zu dem seit 1810 urkundlichen Kernstuck wurden im 20. Jahrhundert die Flurstucke Kirchenstuck und Horn sowie die Lage Nil hinzugelegt, dem das Gut seinen Namen verdankt. Auf 3,5ha gedeihen Riesling- und Spätburgunderreben. Die Lage ist nach Sudosten ausgerichtet und die Bodenstruktur trägt zur optimalen Wasserspeicherung bei. Die Löss-Lehm- und Kalkmergelböden des Saumagens bringen kraftvolle, fest strukturierte Weine mit feinen Fruchtnoten hervor.
Schon die Römer erkannten die Qualitäten der Lage Weilberg und errichteten hier ein Landgut, eine Villa Rustica. Im 14. Jahrhundert wurde die angrenzende Rebpflanzung nach der gut erhaltenen Villa" zu wile genannt, woraus später Weilberg wurde. Auf dem einem Hektar im Weilberg ist Riesling gepflanzt. Mehr noch als die gunstige Exposition der Lage verleiht ihre einzigartige Bodenqualität den hier geernteten Weinen eine besondere Note. Der im Weilberg vorherrschende Bodentyp ist Terra Rossa (Roterde), ein toniger Lehmboden mit Kalksteingehalt, den man sonst aus dem Mittelmeerraum kennt. Hier angebaute Rieslinge bestechen mit opulenter Fulle und pikanten Fruchtaromen.

Lebensmittelunternehmer: Weingut am Nil, Neugasse 21, 67169, Kallstadt, Deutschland

Land: Deutschland

Alkoholgehalt: 13,0 % vol

Produktart: Wein / Schaumwein

Hinweis: enthält Sulfite

Rechtlicher Hinweis

- Lebensmittelunternehmer: Weingut am Nil, Neugasse 21, 67169, Kallstadt, Deutschland
- Land: Deutschland
- Alkoholgehalt: 13,0 % vol
- Hinweis: enthält Sulfite
- Produktart: Wein / Schaumwein
- Hinweis: enthält Sulfite

Mehr von diesem Händler

Ähnliche Produkte