Marques de Grinon Verdejo 2014 Weißwein 0.75 L Cerro la Hormiga

13,89
inkl. gesetzl. MwSt.

Grundpreis 18,52 € / l

Versandkosten nach Deutschland: 6,95 €.
Versandkostentabelle öffnen
Zwischen Sa, 14. Dez und Mo, 16. Dez bei heutigem Zahlungseingang
Verfügbarkeit:
Verfügbar
-
+
Bitte geben Sie 1 oder mehr ein.
Es sind noch -1 verfügbar.


Verkauf und Versand erfolgt durch:

Für Fragen, weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.

Hersteller:
Marques de Grinon
EAN:
8424767000677
Art-Nr.:
6013710
Yatego Nr.:
5d51655c7e4f6

Trinktemperatur: 7-9 °C

Charakteristik: In der Farbe rötlich-blaßgelb mit grünen Rändern. Im Aroma intensiv und zart, mit einem Hauch von Früchten, weißen Blüten, Anis, Fenchel, Heu oder Mandeln. Im Geschmack rund und frisch einem mit gutem Volumen, weich und cremig, mit einem angenehmen, leicht bitteren Nachklang, typisch für Verdejo. Ein Verdejo, mit einem blumigem Aroma, er präsentiert eine gute Tiefe und Mineralität am Gaumen.

Ausbau: Geerntet bei Nacht, im Mondschein über dem felsigen Cerro la Hormiga für die Erhaltung des maximalen aromatischen Potentials und damit die besten organoleptischen Eigenschaften der Trauben in der Kellerei ankommen. Die Gärung in Edelstahltanks ist in ca. 15-20 Tagen abgeschlossen, nach zwei bis drei Monaten ist der Wein stabilisiert, er wird filtriert und abgefüllt.

Empfehlung: Ideal zu Vorspeisen, Meeresfrüchten, Fisch "blau", Reis und weißem Fleisch im Allgemeinen.

Herkunft: Pagos de Familia, Dominio de Valdepusa, gelegen in der Gemeinde Valpica del Tajo, Provinz Toledo. 1974 bepflanzte ein gewisser Carlos Falcó, besser unter dem Namen Marqués de Griñon bekannt, neue Reben auf dem familieneigenen Weingut. Daß es sich um ein seit 1292 in Familienbesitz befindliches Weingut handelte, hätte ihn zu der Zeit nicht vor Strafe geschützt, vielleicht sein Titel, aber letztendlich wohl auch dieser nicht. Der Herr Marques handelte zu seiner Zeit höchst illegal, die von ihm gepflanzten internationalen Rebsorten waren zu dieser Zeit in Spanien nicht zugelassen. Auf seinen Böden, ähnlich denen im Burgund, Kalkgestein und meist nur wenige Zentimeter starke Schichtungen von Muttererde, gelegen in großen Höhen in einer Gegend mit kühlen Nächten und heißen Tagen, gediehen die illegalen Einwanderer bestens. Dem Marques war klar, daß seine Weinberge die besten Voraussetzungen zur Kreation von Spitzenweinen inne hatten. Aber da war das geltende spanische Weingesetz. Beharrlichkeit zahlt sich aus - besonders wenn man Recht hat! Die Reform des spanischen Weingesetzes schuf im Juli 2003 einen neue Spitzenkategorie der D.O., die Vinos de Pago, was bedeutet, das diese Weine gänzlich auf einem designierten Weingut erzeugt werden. Und Dominio de Valdepusa erhielt als erstes Weingut überhaupt diese Qualifizierung. Bis heute gibt es lediglich insgesamt 7 Weingüter mit diesem Status. Und es wurden auch die internationalen Sorten zugelassen und legalisiert. Herr Marques mußte seine Weine zunächst als Vino de Mesa deklarieren. Sie entstehen heute unter der Regie seines langjährigen Weinmachers Julio Mourelle Lopez und unter Beratung des berühmten, französischen Önologen Michel Rolland. "Caliza" bedeutet Kalkstein in Spanisch, auch piedra genannt. Hier bezeichnet es eine Hommage an das einzigartige Bodenprofil dieses Dominio de Valdepusa Weingutes. Die moderate Schicht von Ton-Mutterboden über felsigem Kalkstein führt zu elegant strukturierten Weinen. Caliza ist eine Mischung aus Syrah und Petit Verdot, die in Edelstahl fermentieren, gefolgt von einem Jahr in zweit- und drittbelegten Fässern aus französischer Eiche. Dieser blanco ist eine neue Kreation von Marques de Grinion und ist dem Andenken des französischen Önologen Émile Peynaud gewidmet. Er war es, der Don Carlos Falcó, Marques von Griñón in der Welt der Weinberge von Rueda einführte. 1982 sprach er gegenüber dem Marques von den Vorteilen der Ernte bei Nacht in dieser Gegend. Aus diesem Grund wird dieser Wein nach seinen Empfehlungen gemacht. Das Ergebnis ist ein Verdejo, mit einem blumigem Aroma, er präsentiert eine gute Tiefe und Mineralität am Gaumen.

Lebensmittelunternehmer: Marques de Grinon, Domino de Valdepusa, 45692 Malpica del Tajo, Toledo, Spanien

Land: Spanien

Alkoholgehalt: 13,0 % vol

Produktart: Wein / Schaumwein

Hinweis: enthält Sulfite

Rechtlicher Hinweis

- Lebensmittelunternehmer: Marques de Grinon, Domino de Valdepusa, 45692 Malpica del Tajo, Toledo, Spanien
- Land: Spanien
- Alkoholgehalt: 13,0 % vol
- Hinweis: enthält Sulfite
- Produktart: Wein / Schaumwein
- Hinweis: enthält Sulfite

Mehr von diesem Händler